ES DROHEN ERHEBLICHE FINANZIELLE FOLGEN!

Die Verfahrensdokumentation schützt die Beweiskraft Ihrer Buchführung und verhindert, dass das Finanzamt willkürlich Steuern nachfordern kann.

Stecken Sie nicht den
Kopf in den Sand!

Die GoBD konkretisieren die Regeln für IT-geschützte Finanzbuchführung.
Sie gelten für alle Unternehmer.
Besonders wichtig sind diese für die elektronische Aufzeichnung der Barerlöse.

Nichtwissen schützt nicht vor unangenehmen Folgen!

Für die Prüfung der Nachvollziehbarkeit und Nachprüfbarkeit ist nach den GoBD eine aussagefähige und aktuelle Verfahrensdokumentation notwendig, die alle System- bzw. Verfahrensänderungen inhaltlich und zeitlich lückenlos dokumentiert.

Die GoBD ist eine Holschuld, keine Bringschuld!

Der Unternehmer bleibt nach den GoBD
verantwortlich, auch wenn er die
Datenverarbeitung auslagert oder
einen Dienstleister wie den
Steuerberater einschaltet.

ACHTUNG

Aus den oben genannten 3 Gründen sollten Sie die GoBD unbedingt ernst nehmen!

GoBD Grundsätze

Grundsätzlich sehen die GoBD vier Spielregeln vor, die bei Buchführung und Aufbewahrung elektronischer
Unterlagen eingehalten werden müssen, um Steuernachzahlungen zu vermeiden:

Unveränderbarkeit

Es dürfen keine Veränderungen vorgenommen werden, die keinen Rückschluss zulassen, ob sie ursprünglich oder erst später gemacht wurden.

Vollständigkeit

Es sind alle Geschäftsvorfälle eines Unternehmens (Buchungen, Einnahmen, Ausgaben, etc. ) vollzählig und lückenlos aufzuzeichnen.

Nachvollziehbarkeit

Die Verarbeitung der einzelnen Buchungen, sowie sowie das dabei angewandte Buchführungs- oder Aufzeichnungsverfahren müssen nachvollziehbar sein.

Verfügbarkeit

Die Daten müssen bis zu Ende der Aufbewahrungsfrist so vorgehalten werden, dass der Prüfer (des Finanzamts) immer im Rahmen einer Steuerprüfung auf die Daten zugreifen kann.

Nachvollziehbarkeit und Nachprüfbarkeit

Für die Nachvollziehbarkeit und Nachprüfbarkeit der Finanzbuchführung ist nach den GoBD eine aussagefähige und aktuelle Verfahrensdokumentation notwendig, die alle System- bzw. Verfahrensänderungen inhaltlich und zeitlich lückenlos dokumentiert.

Wir können Sie umfassend beraten und unterstützen

Fragen Sie am besten jetzt nach!

Überblick: GoBD Direkt®

Das ist der aktuelle Stand.
Bitte zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren.
Eine Nicht-Nachweisbarkeit hat Folgen!

GOBD

Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff. Laut BMF-Schreiben vom 14.11.2014.

Dokumente

Zum Nachweis der Ordnungsmäßigkeit muss jedes Unternehmen eine übersichtlich gegliederte GoBD-Verfahrensdokumentation vorliegen haben.

Ab wann?

Die GoBD selbst ist nicht neu. Die Grundsätze sind bereits gültig seit dem 01.01.2015! Wie weit sind Sie mit der Umsetzung?

Was jetzt?

Seit Ende 2018 wird seitens der Finanzämter nicht nur bei Betriebsprüfungen verstärkt auf die Umsetzung der GOBD geachtet.

Und nun?

Bei Betriebsprüfungen muss der Unternehmer sie vorlegen. Sollte dies nicht möglich sein, kann dies zu unangenehmen Konsequenzen führen.

Warum das?

Die GoBD geben die Auffassung der Finanzverwaltung zu Anforderungen an die Buchführung wieder. Daher ist eine korrekte Umsetzung empfehlenswert!

14.11.2014

veröffentlicht

01.01.2015

eingeführt

01.01.2017

Übergangsfrist beendet

2015 - 2019

jährliche Änderungen

Aufbau der GoBD Direkt®

Eine gute Verfahrensdokumentation muss viele Kriterien erfüllen. Wesentliche Themen sind dabei:

Allgemeine Beschreibung und Anwenderdokumentation

Technische Systemdokumentation

Betriebsdokumentation

Risikomanagement

Datenschutz

IT-Sicherheit

ACHTUNG

Diese und weitere Anforderungen müssen Sie nachweisen!!!